Pressespiegel

2022 | 2021 | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 | 2015

Wieder Engel im Dormitorium

giessener-anzeiger.de, Donnerstag, 22. September 2022

Zeitungsartikel

Eine der immer noch schönen Regelmäßigkeiten sind die Kunstaustellungen im Dormitorium des Klosters Arnsburg. Nach etwa einem Jahr zeigt nun wieder die Friedberger Künstlerin Ulla Westerweller ihre Arbeiten. Der Überblick über ihre Werke der letzten Zeit und davor heißt schlicht und einfach: »Einfach Kunst«. ...weiter lesen


Engel prägendes Element

giessener-allgemeine.de, Donnerstag, 22. September 2022

Zeitungsartikel

»Einfach Kunst« ist der Titel der Ausstellung, die Ulla Westerweller zurzeit im Dormitorium von Kloster Arnsburg präsentiert. Zentrales Element sind dabei die Engelmotive. Westerweller hat es zu ihrem Markenzeichen gemacht, die Wesen als sanfte, kaum wahrnehmbare Gestalten darzustellen. ...weiter lesen


Kloster Arnsburg im Zeichen der Weltraum-Saga

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 6. September 2022

Zeitungsartikel

Bei der Benefizveranstaltung zugunsten der Marburger Kinderklinik in Kloster Arnsburg kam das benötigte Geld zusammen. ...weiter lesen


Fantastisches Machtgehabe

giessener-allgemeine.de, Montag, 5. September 2022

Zeitungsartikel

Cosplay für den guten Zweck gab es am Sonntag im Kloster Arnsburg. Dort konnten Besucher mit Zeitgenossen Fotos machen, denen es Freude bereitet, in Kostüme ihrer Film- und Computerspielhelden zu schlüpfen. Die Stiftsruine als Kulisse für »Star Wars«-Cosplay hätte kaum besser gewählt sein können. ...weiter lesen


Klanginstallation in der Klosterruine

giessener-allgemeine.de, Mittwoch, 31. August 2022

Zeitungsartikel

Interessante Töne haben die Mauern in der Klosterruine von Arnsburg am Samstagabend widergespiegelt. Drei Stunden lang hüllten Werner Cee und Eivind Aarset mit der Klanginstallation »Metar« das Klostergelände in ruhigen Surround-Sound und setzten dabei auch stimmungsvoll Lichter ein. ...weiter lesen


Sanfte Sound-Landschaften an spektakulärem Ort

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 30. August 2022

Zeitungsartikel

Eine konzertante Klanginstallation erlebten die Besucher der Arnsburger Klosterruine am Samstag. Soundkünstler Werner Cee hatte Trompeter Markus Stockhausen und Gitarrist Eivind Aarset eingeladen, gemeinsam mit ihm das Areal mit dem Klang von »Metar« zu füllen. ...weiter lesen


Scheunenkomplex in
Klosteranlage Arnsburg abgebrannt

hessenschau.de, Sonntag, 21. August 2022

Zeitungsartikel

Die Flammen und der Rauch waren weithin sichtbar: In der historischen Klosteranlage Arnsburg im mittelhessischen Lich hat es gebrannt. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig. ...weiter lesen (und hören)


Flammeninferno im Kloster Arnsburg

giessener-allgemeine.de, Sonntag, 21. August 2022

Zeitungsartikel

Kilometerweit sichtbar war das hoch in den Nachthimmel ragende flammende Feuer eines Gebäudebrandes im Kloster Arnsburg in den Nachtstunden des Samstagabends. Inferno-artig tobten die Flammen, die in einem Gebäude rechts hinter der Toreinfahrt ins Klostergelände aus bisher unbekannten Gründen ausgebrochen waren. ...weiter lesen


Klosterruine wird zur Klanglandschaft

giessener-allgemeine.de, Dienstag, 16. August 2022

Zeitungsartikel

Zum Schauplatz einer atmosphärischen konzertanten Klanginstallation wird die Klosterruine Arnsburg am Samstag, 27. August, von 19 bis 22 Uhr. Präsentiert wird das Live-Projekt »Metar«, das der vielfach international ausgezeichnete Musiker und Klangkünstler Werner Cee ins Leben gerufen hat. In Arnsburg spielt er mit dem Trompeter Markus Stockhausen (Träger des Deutschen Jazzpreises 2021) und dem renommierten norwegischen E-Gitarristen Eivind Aarset. ...weiter lesen


Säulen der Kunst

giessener-allgemeine.de, Montag, 8. August 2022

Zeitungsartikel

Nichts weniger als die »Säulen der Kunst« zeigt die Wölfersheimer Künstlerpalette derzeit im Dormitorium von Kloster Arnsburg. Dreizehn Aktive präsentieren eine sehr große Anzahl von Arbeiten. Die Bandbreite ist in jeder Hinsicht groß. Und zum Teil sind echte Überraschungen und originelle Einfälle dabei. ...weiter lesen


Schräge Frösche und ein paar andere Tiere

giessener-anzeiger.de, Montag, 8. August 2022

Zeitungsartikel

Nichts weniger als die »Säulen der Kunst« zeigt die Wölfersheimer Künstlerpalette jetzt im Dormitorium von Kloster Arnsburg. 13 Beteiligte präsentieren eine große Bandbreite an Arbeiten, darunter echte Überraschungen und originelle Einfälle. ...weiter lesen


Die weite Welt zum Greifen nah

giessener-allgemeine.de, Montag, 25. Juli 2022

Zeitungsartikel

Kaum zu glauben: Die vier Damen von »Gema 4« stehen schon seit einem Vierteljahrhundert gemeinsam auf der Bühne. Nachdem ihr Konzert bei den »SommerMusikWelten« im vergangenen September abgesagt werden musste, war es am Samstagabend endlich so weit: Odette Tellería, Tal Ben-Ari, Michèle Alderete und Laura Flores präsentierten ihr A-cappella-Programm vor rund 180 Zuschauern in Kloster Arnsburg. ...weiter lesen


Strahlend und mit perfekter Reinheit

giessener-allgemeine.de, Donnerstag, 21. Juli 2022

Zeitungsartikel

Zwar nicht in vollem Umfang, doch musikalisch nicht weniger niveau- und glanzvoll lief das Dozentenkonzert der internationalen Meisterklasse für klassisches Saxofon am Samstag im Mönchssaal und der Stiftsruine ab. Diesmal kam als Instrument noch das Klavier hinzu, was sich als guter Einfall und Klangbereicherung erwies. ...weiter lesen


Himmel und Herzen offen

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 19. Juli 2022

Zeitungsartikel

Zur ersten »Interreligiösen Vesper« hatte der Rat der Religionen in die Klosterruine Arnsburg eingeladen. Etwa 80 Personen haben am vergangenen Sonntag im Kloster Arnsburg bei Lich erstmals eine »Interreligiöse Vesper« gefeiert. Eingeladen dazu hatte der Rat der Religionen im Kreis Gießen. ...weiter lesen


Der Klang der Elemente

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 19. Juli 2022

Zeitungsartikel

Der erste öffentliche Auftritt des Gießener Chors Cantamus nach zweieinhalb Jahren Corona-Pause ist geglückt – und das mit einem anspruchsvollen Programm. ...weiter lesen


Stimmliche Naturgewalten

giessener-allgemeine.de, Dienstag, 19. Juli 2022

Zeitungsartikel

Zum Konzert unter dem freien Himmel der Arnsburger Kirchenruine hatte am Sonntagnachmittag der Gießener Chor Cantamus geladen. Die Risikobereitschaft der 32 Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Axel Pfeiffer sollte belohnt werden: fast 400 Zuhörer kamen ins Kloster. Das »Ungewitter« war deutlich zu hören – natürlich ausschließlich musikalischer Art. ...weiter lesen


Neue Klangdimensionen

giessener-anzeiger.de, Montag, 18. Juli 2022

Zeitungsartikel

Zwar nicht in vollem Umfang, doch musikalisch nicht weniger niveau- und glanzvoll lief das Dozentenkonzert der internationalen Meisterklasse für klassisches Saxofon am Wochenende im Mönchssaal der Stiftsruine Kloster Arnsburg ab. Diesmal kam als Instrument noch das Klavier hinzu, was sich als gelungener Einfall und Klangbereicherung erwies. ...weiter lesen


Freundeskreis Arnsburg will vorerst weitermachen

giessener-allgemeine.de, Freitag, 8. Juli 2022

Zeitungsartikel

Der Freundeskreis Kloster Arnsburg würdigt das Ehrenamt der letzten 62 Jahre und beschließt die Einrichtung einer Arbeitsgruppe um die Weiterentwicklung des Vereins zu erörtern.
Seit mehr als 60 Jahren hat sich der Freundeskreis um den Erhalt der mittelalterlichen Klosteranlagen gekümmert. Damit ist zum Jahresende Schluss. Eigentümer Karl Georg Graf zu Solms-Laubach hat den Mietvertrag gekündigt. ...weiter lesen


Auflösung vertagt

giessener-anzeiger.de, Dienstag, 5. Juli 2022

Zeitungsartikel

Die Zukunft des Vereins Freundeskreis Kloster Arnsburg ist weiter ungewiss. Für eine finale Entscheidung waren nicht genügend Mitglieder anwesend. Wo sich einst die Mönche zur Ruhe betteten, sollte am vergangenen Samstag eine 60-jährige Institution zu Grabe getragen werden. Doch daraus wurde – zumindest vorerst – nichts. ...weiter lesen


Mit sieben Jahren erste Kunstausstellung

giessener-allgemeine.de, Mittwoch, 31. Mai 2022

Zeitungsartikel

Der Butzbacher Künstlerkreis ist mit einer Ausstellung zurück in Kloster Arnsburg. Nach pandemiebedingter Pause zeigen nun 15 Künstler ihre vielfältigen Werke im Dormitorium. So bunt wie die Kunstwerke ist auch die Gruppe, die diese angefertigt hat: Die jüngste Künstlerin ist sieben Jahre alt, es sind weitere neue Mitglieder darunter, aber auch bekannte langjährige, es gibt studierte Künstler, Hobbykünstler und Autodidakten, die sich alle freuen, endlich wieder ausstellen zu können. ...weiter lesen


Der Mond ist aufgegangen

giessener-anzeiger.de, Montag, 13. Juni 2022

Zeitungsartikel

»Konzert im Vollmond«: kaum ein Motto könnte romantischer sein, und dabei war nicht am Wochenende, sondern erst am heutigen Dienstag wirklich Vollmond. Nun, auf die zwei Nächte kam es nicht an, dafür boten die zwei japanischen Gäste Mutsumi Ito und Shinnosuke Inugai im Bursenbau des Kloster Arnsburg musikalische Glanzleistungen. Der Freundeskreis Kloster Arnsburg stellte dafür die historischen Räumlichkeiten zur Verfügung. ...weiter lesen


Kunst im Kloster

giessener-allgemeine.de, Mittwoch, 31. Mai 2022

Zeitungsartikel

Viele bunte Malereien sind zurzeit im Dormitorium in Kloster Arnsburg zu sehen: Gleich drei Künstlerinnen des Malkreises Hildegard Hohmann aus der Wetterau stellen dort ihre Werke aus. Die Motive - es gibt Landschaften und Blumen, Gegenständliches und Abstraktes – sind so vielfältig wie die Techniken, die Hildegard Hohmann, Doris Bauer und Gertrud Janes-Raschke dabei verwenden. ...weiter lesen


Graf kündigt dem Freundeskreis

giessener-allgemeine.de, Mittwoch, 11. Mai 2022

Zeitungsartikel

Seit mehr als 60 Jahren kümmert sich der Freundeskreis Kloster Arnsburg um den Erhalt der mittelalterlichen Klosteranlagen. Damit ist zum Jahresende Schluss. Eigentümer Karl Georg Graf zu Solms-Laubach hat den Mietvertrag gekündigt. Die Mitglieder müssen nun entscheiden, ob sich der Verein auflösen oder mit anderen Zielen weitermachen soll. ...weiter lesen


»Kirchenruine bleibt öffentlich«

giessener-anzeiger.de, Mittwoch, 11. Mai 2022

Zeitungsartikel

Die ehemalige Klosteranlage Arnsburg bei Lich gehört zu den herausragenden Kulturgütern der Region. Das Kloster blickt mittlerweile auf eine fast 850-jährige Geschichte zurück. Nachdem die letzten Zisterziensermönche die Anlage vor über zweihundert Jahren verlassen mussten, verfielen Kirche und Kreuzgang. Seit 1960 kümmert sich der Verein »Freundeskreis Kloster Arnsburg« mit viel ehrenamtlichen Engagement um den Erhalt der Ruine, organisiert Ausstellungen und Konzerte. Doch damit wird bald Schluss sein. ...weiter lesen


Die Mischung macht’s

giessener-allgemeine.de, Donnerstag, 5. Mai 2022

Zeitungsartikel

Sieben Künstler der Marburger »Haspelstraße Eins« stellen von Sonntag an Gemälde, Zeichnungen, Collagen, Objekte, Skulpturen, Installationen und experimentelle Drucke im Dormitorium von Kloster Arnsburg aus. Anita Badenhausen zeigt großformatige farbige Bilder, die Schicht für Schicht aufgebaut werden. Mit Acryl in Verbindung von Collagematerial, Sand, Stiften und Kreiden ergeben sich lebendige Übermalungen und Strukturen, die Raum für eigene Interpretationen lassen. ...weiter lesen


Frauen und Vögel – eine Symbiose

giessener-allgemeine.de, Dienstag, 26. April 2022

Zeitungsartikel

Frauen und Vögel sind die Motive, die Ulla Westerweller am meisten interessieren. Oder auch eine Symbiose von ihnen. Bis Sonntag (1. Mai) kann man ihre Werke noch im Dormitorium im Kloster Arnsburg sehen. ...weiter lesen


Stimmige Mischung

giessener-anzeiger.de, Montag, 25. April 2022

Zeitungsartikel

Eine bekannte Künstlerin zu Gast im Dormitorium des Klosters Arnsburg: Ulla Westerweller zeigt bis Sonntag, 1. Mai, ihre neue Ausstellung »Allerlei Schönes und Ungewöhnliches aus meinem Atelier«. Was leicht unbestimmt klingt, ist es durchaus nicht. Westerweller hat eine vielfältige und klar gegliederte Schau mit attraktiven Arbeiten inszeniert. ...weiter lesen


Pressespiegel 2022
Pressespiegel 2021 | Pressespiegel 2020 | Pressespiegel 2019 | Pressespiegel 2018
Pressespiegel 2017 | Pressespiegel 2016 | Pressespiegel 2015


© Freundeskreis Kloster Arnsburg e. V., 2017–2022